Skip to main content

Geschichte

Juni 2016

Großes Schulfest zur Feier des 49-jährigen Bestehens der Schule als Institution, ein Jahr vorgezogen aufgrund des geplanten Abrisses

2015

Die Schule bekommt Valmiera in Lettland als neuen Austauschkontakt.

2014

Die Schule bekommt Ogulin in Kroatien als neuen Austauschkontakt.

2013

Verleihung der Urkunde zur Europaschule im Landtag Nordrhein-Westfalen

Juni 2006

Projekttage zum Thema Gesundheit mit Infoständen, Gesundheitschecks und gemeinsam zubereitetem Mittagessen

Februar 2006

Besuch im Senegal Für fast 2 Wochen geht es für 18 Schüler/innen und vier Lehrern nach St.Louis.

November 2005

Einweihung des neuen Selbstlernzentrums, das durch den Erlös des Spendenlaufs finanziert wurde

September 2005

Erneuter Austausch mit dem Senegal mit 12 Gastschschülerinnen

Juli 2005

Spendenlauf für die eigene Schule und Freunde im Senegal endet mit Erfolg: 15.000 € wurden erlaufen.

Mai 2005

Schülerzeitung „Medium“ wird von der Rheinischen Post zur zweitbesten Schülerzeitung NRWs gewählt.

April 2005

Lehrer Roland Stiebel führt das neue Fach Technik für die Schüler der fünften Klassen ein.

Januar 2005

Schüler sammeln über 3000€ für Flutopfer des Tsunamies (2004) in Süd-Ost-Asien.

Januar 2005

Aktion Schulverschönerung: Eltern, Lehrer und Schüler streichen an zwei langen Wochenenden die Gänge und die Cafeteria.

Januar 2005

Eltern renovieren die Pausenhalle des Gymnasiums, sowie Wände, Fenster und Türrahmen.

November 1999

Erster Herbstbazar zu Gunsten unserer Partnerschule im Senegal.

Juni 1999

Schulfest einmal anders, Schwerpunkt: Darbietungen aller Klassen auf der Bühne der Aula zu selbst gewählten Themen.

April 1999

SV organisiert Hilfsaktion für den Kosovo. Der Malteser Hilfsdienst verteilt die umfangreich gespendeten Hilfsgüter vor Ort. Die SV wird vom Gesamtdeutschen Jugendforum im Rahmen der ‚Aktion Gemeinsinn‘ für ihren Einsatz im laufenden Schuljahr ausgezeichnet.

Haaner Schülergruppe besucht zusammen mit zwei Lehrerinnen und dem Schulleiter das Lycée Ameth Fall im Senegal und erwidern den Gegenbesuch im vergangenen September.

Januar 1998

Erster Schüleraustausch mit dem Vinci-College in Gorichem, Niederland. Schülerinnen und Schüler aus Gorichem besuchen Haan. SV organisiert erste Blutspendeaktion: Der Blutspendebus des DRK steht auf dem Schulhof. Erste Lehrerfortbildung ‚Internet‘: Alle Mitglieder des Kollegiums werden im neuen Multimediaraum in die Nutzung des Internets eingewiesen. November 1998 SV organisiert den ersten Trödelmarkt am Gymnasium. Der unerwartet hohe Erlös wird den Hurrikanopfern in Nicaragua zur Verfügung gestellt.

Oktober 1998

Erneut erwirtschaftet das Gymnasium eine 5stellige Einsparsumme beim Energiesparwettbewerb der Stadt.

Oktober 1998

Das alte Sprachlabor wird durch einen neuen Multimedia-Raum ersetzt. Internetzugang auf allen Plätzen, Video- und Audiovernetzung und umfangreiche Software sollen multimedialen Unterricht in allen Fächern ermöglichen. Die Einrichtung wurde ermöglicht durch den Förderverein des Gymnasiums und diverse, ortsansässige Sponsoren.

September 1998

Start des Schüleraustausches mit dem Senegal: Elf Schülerinnen, zwei Lehrer und die Direktorin des Lycée Ameth Fall besuchen Haan und sind für 14 Tage in Gastfamilien untergebracht.

August 1998

Alle Klassen besuchen die 14tägige Ausstellung ‚Lernen-lernen lernen‘ im eigenen Hause.

Juni 1998

Weibliche Schülermannschaft wird NRW-Streetball-Meister. Dezember 1997: Das Gymnasium erwirtschaftet beim Ernergiesparwettbewerb der Stadt eine 5stellige Einsparsumme. Erneuter Kreismeister-Tiltel für die weibliche Baskettball-C-Jugend

November 1997

5. Klasse gewinnt beim Heinrich-Heine-Schülerwettbewerb einen zweiten Preis.

September 1997

Auf Hof 3 wird eine Steetball-Anlage installiert und für den Sportunterricht und die Pausen freigegeben.

August 1997

Die Schule erhält im Rahmen des NRW-Projektes ‚Schulen ans Netz‘ (SAN) ihren ersten Internet-Anschluss über t-online. Er wird Oktober ersetzt durch einen Zugang über WinShuttle.

Juni 1997

Eine 8. Klasse holt den dritten Preis im „Bundeswettbewerb Fremdsprachen – Latein NRW“.

April 1997

Schülerzeitung „Medium“ erneut ausgezeichnet: dritter Preis beim Schülerzeitungswettbewerb.

Februar 1997

Die Zusammenarbeit des Gymnasiums mit Lycée Ameth Fall im Senegal wird vereinbart (Ziel Schulpartnerschaft)

Dezember 1996

Die Schulmanschaften holen 3 (!) Kreismeistertitel: die weibliche A-Jugend im Basketball, die männliche A-Jugend im Volleyball und die männliche C-Jugend im Handball.

April 1996

Schülerzeitung „Medium“ erhält den 5. Preis beim Schülerzeitungswettbewerb des Rhein. Sparkassen- und Giroverbandes.

27./28.6.1996

Projekttag „Kinder dieser Welt“

April 1996

Die Präsenz-Schulbibliothek wird eröffnet.

Oktober 1995

Erste Fahrt der 10. Klassen nach Merseburg / Sachsen-Anhalt findet statt. Der zweite Computerraum mit 15 Geräten (486er) wird fertiggestellt.

Mai 1995

Renovierter Eisenbahnwaggon steht für Freiarbeit und Vertretungsstunden, vornehmlich der Erprobungsstufe, zur Verfügung. Mai/September

1994

Erstmaliger Schüleraustausch der 10. Klassen mit Schüler/innen aus Torquay, England

August 1994

Die Cafeteria im Erdgeschoss wird eröffnet.

Schuljahr 1994/95

Das Betriebspraktikum wird jetzt in der Jahrgangsstufe 11 durchgeführt.

November 1993

Ein neuer Biologie-Fachraum wird fertiggestellt.

Juli 1992

Feier zum 25jährigen Bestehen des Gymnasiums: Festschrift erscheint; aus einem Schülerwettbewerb geht das Schul-Logo für das Gymnasium hervor.

14.2.1991

Die neugestalteten Physikräume werden offiziell ihrer Bestimmung übergeben.

17.1.1991

Ein Schweigemarsch der Schüler gegen den Golfkrieg findet statt.

September 1990

Die Schülerbücherei wird zunächst für die 5. und 6. Klassen eröffnet (später für alle Stufen). Die Ausleihe organisieren Mütter unter Leitung von Frau Kutsch.

Februar 1990

Hilfsaktion für Rumänien – zwei Lehrer, Schüler und zwei Elternvertreter verteilen die Hilfsgüter an Ort und Stelle.

20.12.1989

Der Eisenbahnwaggon wird in den zweiten Innenhof gehoben, ab Mai 1990 steht er nach gründlicher Renovierung den Oberstufenschülern als Teestube zur Verfügung.

17.11.1989

Erster Schulball unter dem Motto „Bal de coupé“

28.10.1989

Erste von Lehrern und Schulpflegschaft organisierte Berufsberatung

22. – 27.10.1989

Der Kongress „Schule und Europa“ tagt im Haaner Gymnasium

Februar 1989

Im Computerraum werden neue Geräte (286er) installiert.

Oktober 1988

Schulhofgestaltung mit Spielgeräten

8.5.1988

Projekttag anlässlich der Kapitulation am 8. Mai 1945 über den Themenbereich „Nationalsozialismus und Faschismus“

2.11.1987

Landesausstellung „Dritte Welt und wir“ in den Fluren des Gymnasiums

15.10.1987

Schulkonferenz beschließt das Aufstellen eines Kondomautomaten, dieser Beschluss wird später aufgehoben.

Schuljahr 1987/88

Das Betriebspraktikum wird verbindlich für alle 10. Klassen eingeführt.

20.2.1987

Einführung des neuen Schulleiters OStD Theo Kantlehner

Juli 1986

Verabschiedung des Schulleiters OStD Rolf Besenbruch Schuljahr

1986/87

Schulpartnerschaft mit dem Liceo Scientifico Statale „Antonio Pacinotti“ in La Spezia / Italien Schuljahr

1984/85

Erster Computerraum mit 10 Geräten (Apple IIe), Einführung des Faches Informatik in Sek. I und Sek. II

Sommer 1983

erste Projektwoche

1980

erste Schulkonferenz

1977

Einweihung des Anbaus mit Aula „Kulturzentrum Adlerstraße“

1976

erstes Abitur, erstes Sommerfest

1975

Einführung des Faches Spanisch in der Sek. II

1973

Einführung der reformierten Oberstufe (2. Versuchsreihe).

1972

Erster Schüleraustausch mit dem Lycée Michel Anguier in Eu ( Partnerstadt von Haan )

23.4.1972

Erstes Schulkonzert findet in der Turnhalle statt. Bis zur Fertigstellung der Aula finden weitere Konzerte dort und in der Pausenhalle statt.

Schuljahr 1971/72

Der mathematisch-naturwissenschaftliche Zweig wird eingerichtet.

Schuljahr 1971/72

Ein Schulchor und das Schulorchester werden gegründet.

Februar 1971

Die erste Schülerzeitung „?“ erscheint. Sporthalleneinweihung Schuljahr

1970/71

Die Physik- und Biologieräume werden fertiggestellt.

25.8.1969

Mit Schuljahresbeginn wird der Neubau an der Adlerstraße bezogen (Stammklassentrakt). Die Grundschule Mittelhaan benutzt Räume im Gymnasium bis 1974 mit.

11.3.1969

Grundsteinlegung und Richtfest für den Stammklassentrakt

Juni 1968

Beginn der Bauarbeiten für den Schulneubau an der Adlerstraße.

April 1968

Der Rat beschließt, drei Sexten für das kommende Schuljahr einzurichten. Von 140 angemeldeten Schülern werden 126 aufgenommen.

7.9.1967

Der Unterricht wird aufgenommen für 87 Schüler. Eröffnungsfeier für die erste Sexta in der Turnhalle der Gemeinschaftsschule zum Diek mit OStR Rolf Besenbruch als Schulleiter, OStR’ Barbara Plesch als zweite, hauptamtliche Lehrkraft. Bernhard Theusen, später stellvertretender Schulleiter, erteilt nebenamtlich Musikunterricht. Als Schulgebäude dienen zwei Räume in der Ketteler Schule an der Hochdahler Straße.

16.6.1967

Genehmigungserlass des Kultusministeriums für ein „Städtisches neusprachliches Gymnasium i. E. in Haan (Rhld.)“

15.3.1967

Der Rat der Stadt Haan beschließt die Errichtung eines zweizügigen Gymasiums.

Das Haaner Gymnasium im Rohbau