Herzlich willkommen im neuen Gebäude und einen guten Start wünscht das Kollegium der Schulgemeinde!
Voriger
Nächster

Schulradeln 2022

Vom 08.05. – 28.05.2022 nimmt die Stadt Haan am Stadtradeln teil. Im selben Zeitraum findet das Schulradeln statt, an dem auch das Städtische Gymnasium Haan teilnimmt. Ziel des Schulradelns ist es möglichst viele Kilometer mit dem Fahrrad innerhalb der drei Wochen zurückzulegen. Deshalb würden wir uns freuen, wenn Ihre Kinder das Schulradeln unserer Schule unterstützen und für ihre Klasse die Kilometer sammeln.

Gewinnen kann unsere Schule in zwei Kategorien:

  • Mit den meisten Fahrradkilometern!
  • Mit dem größten Team!

Die drei erfolgreichsten NRW-Schulen je Kategorie werden auf einer Abschlussveranstaltung geehrt und gewinnen tolle Geldpreise für unsere Schule.

Falls Sie die Klasse Ihres Kindes ebenfalls durch Ihre gefahrenen Kilometer unterstützen möchten, ist dies natürlich möglich. Registrieren Sie sich ebenfalls für die Klasse Ihres Kindes.

Wie Ihre Kinder sich für das Schulradeln registrieren können, haben wir in einer kurzen schrittweisen Erklärung zusammengefasst.

Wir hoffen auf eine große Teilnahme!

Die Sportfachschaft

Regierungsbezirksmeisterschaften Tischtennis

Am 31.03.2022 traten unsere Sieger (Jahrgangsstufe 5: Klasse 5b: Finn Böhl, Benedikt Küll, Frederik Poppel, Lauri Lichtenberg und Linus Warnecke und aus der Jahrgangsstufe 6: Klasse 6d: Lars Bäker, Charly Rother, Leonard Ruhnke, Frédéric Dieudonné und Tobias Küppers) des schulinternen Milchcups bei den Regierungsbezirksmeisterschaften Tischtennis in Mettmann gegen andere Fünft- und Sechstklässler von 9 weiteren weiterführenden Schulen an.

Die Schüler der Klasse 5b (Finn Böhl, Benedikt Küll, Frederik Poppel, Lauri Lichtenberg und Linus Warnecke) spielten in einer 4er-Gruppe zunächst jeder gegen jeden. In dieser Gruppenphase gewannen sie deutlich gegen die Schüler der Theodor-Litt-Realschule (5:0), verloren aber leider ziemlich knapp (2:3) gegen das Freie Christliche Gymnasium und das Gymnasium Koblenzer Straße aus Düsseldorf. Da die Schüler den dritten Platz in ihrer Gruppe belegten, spielten sie in der nächsten Phase gegen die Dieter-Forte-Gesamtschule, die in ihrer Gruppe den 2. Platz belegten. Unsere Schüler waren vor diesem Spiel sehr motiviert, da sie sich über die zwei knappen Niederlagen zuvor sehr geärgert hatten. Das Spiel gegen die Gesamtschule gewannen unsere Schüler hervorragend mit 3:1 und erreichten dadurch die Runde der Gruppensieger. In dieser Runde traten sie nochmals gegen das Gymnasium Koblenzer Straße an. Dieses Spiel war unfassbar spannend und ein reiner Nervenkitzel. Doch leider verloren sie knapp mit 2:3.

Nach diesem Spiel sammelten unsere Fünftklässler nochmal alle ihre Kräfte, um sich den dritten Platz gegen die Marienschule aus Neuss zu sichern. Auch dieses Spiel war sehr knapp, aber unsere Schüler konntet dieses Spiel für sich mit 3:2 entscheiden.  Mit diesem Sieg war sicher, unsere Schüler der Klasse 5b belegen bei den Regierungsbezirksmeisterschaften den 3. Platz!! Das habt ihr super gemacht und in jedem Spiel wart ihr hochkonzentriert und motiviert.

Nochmals herzlichen Glückwunsch zu eurem 3. Platz bei den Regierungsbezirksmeisterschaften!!

Die Schüler der Klasse 6d (Lars Bäker, Charly Rother, Leonard Ruhnke, Frédéric Dieudonné und Tobias Küppers) spielten ebenfalls in einer 4er-Gruppe zunächst jeder gegen jeden. In der Gruppenphase traten unsere Schüler gegen Schüler des Carl-Duisberg-Gymnasiums aus Wuppertal (5:0), der Dieter-Forte-Gesamtschule (4:1) und der Theodor-Litt-Realschule (4:1) aus Düsseldorf an und gewannen alle drei Spiele sehr deutlich. Aufgrund der drei deutlichen Siege belegten sie den ersten Platz in der Gruppenphase. Da der Gruppensieger einen Freispielbonus erhielt, konnten sich die Schüler der 6d auf ihr weiteres Spiel optimal vorbereiten. Sie nutzten die Zeit und trainierten weiter an den freien Tischtennisplatten in der Halle. Auch in der nächsten Phase gewannen die Schüler der Klasse 6d deutlich gegen das Freie Christliche Gymnasium aus Düsseldorf (3:0). Durch den Sieg zogen die Schüler der Klasse 6d in das Finale ein. Es war zwar eine Aufregung spürbar, doch waren unsere Schüler im Finale hochkonzentriert und gaben ihr Bestes. Leider verloren sie ebenfalls gegen die Schüler des Gymnasiums an der Koblenzer Straße aus Düsseldorf mit 1:3. Die Schüler der Klasse 6d waren nach diesem verlorenen Spiel sehr traurig, da zu den Landesmeisterschaften nach Düsseldorf – aufgrund der aktuellen Lage – nur die Erstplatzierten fahren und sie ihr Ziel (die Teilnahme bei den Landesmeisterschaften) knapp verpasst hatten.

Sie haben dieses Spiel grandios gemeistert und belegten trotz der Niederlage einen hervorragenden 2. Platz! Ihr habt in allen Spielen super gespielt und im Final sehr hart gekämpft. Nochmals herzlichen Glückwunsch zu eurem 2. Platz bei den Regierungsbezirksmeisterschaften!!

Während der gesamten Veranstaltung in der Sporthalle an der Herrenhauser Straße in Mettmann war zu erkennen, dass alle Schüler und Schülerinnen mit dem größten Fair Play gespielt haben und die Aussagen der Schiedsrichter vollständig akzeptierten, wodurch in der Halle durchgehend eine sehr harmonische Atmosphäre vorhanden war.  

Es ist toll, dass endlich wieder solche Veranstaltungen für die Schülerinnen und Schüler stattfinden können!

Franziska Hübel

Bericht zum Schulgottesdienst vor Ostern

Der erste Schulgottesdienst nach langer Zeit – schön war’s

Am Freitag vor den Osterferien konnten wir endlich wieder einmal einen gemeinsamen ökumenischen Schulgottesdienst feiern. Für die Jahrgangsstufen 5 und 6 war das eine Premiere, da sie aufgrund der Corona Pandemie bisher noch nicht die Gelegenheit hatten, an einem solchen Ereignis teilzunehmen. Es war schön, gemeinsam mit dem evangelischen Religionskurs der Klassen 8a und 8b, der diesen Gottesdienst vorbereitet hat, sich mit seinem eigenen Glauben auseinanderzusetzen und zusammen ein paar Lieder mit Ohrwurmpotential zu singen.

Da wir dieses Mal leider nur im kleinen Rahmen mit den Klassen 5, 6 und 8 in der Kirche zusammenkommen konnten, hoffen wir darauf, dass es bald wieder möglich ist, künftige Schulgottesdienste wie üblich mit allen Jahrgangsstufen durchführen zu können, damit wir auf diese Weise unsere lange Tradition der in unserem Schulleben fest verankerten Zusammentreffen in der Kirche zu besonderen Gelegenheiten wieder aufleben lassen können.

Silke Hoffmann

Neue Sprechzeiten des Beratungsteams

Liebe Schüler*innen,

wir haben neue Sprechzeiten für euch!

Montags:            5. Stunde

Dienstags:         4. Stunde

Mittwochs:        3.- 4. Stunde

Donnerstags:   6. Stunde

Freitags:             3. Stunde

und nach Absprache.

Frau Murges ist mittwochs weiterhin den ganzen Tag für euch da!

Wenn ihr vorher wisst, dass ihr vorbeikommen möchtet, schreibt uns eine Mail an  oder .

Natürlich könnt ihr in den genannten Stunden auch jederzeit spontan vorbeikommen!

Euer Beratungsteam

WDR 4 Mein Dorf: Dorfhopping in Haan

In der Gartenstadt Haan beschäftigen sich nicht nur viele Menschen mit dem Thema Nachhaltigkeit, sondern leben dieses Konzept. In diesem Radiobeitrag von WDR4 werden einige Projekte, die es in der Stadt Haan gibt, vorgestellt. Unsere Schule als Fairtrade School ist hier ein Baustein.

Bohlebots erneut deutscher Meister und Tickets zur EM und WM!

Seit vielen Jahren sind die Bohlebots, die Roboter- Arbeitsgemeinschaft des städtischen Gymnasiums Haan, national und international erfolgreich und das Team „Bohlebots quadro“, welches seit 2019 amtierender Vizeweltmeister im Robocup soccer leightweight ist, hat es erneut geschafft. Nach der WM 2019 in Sydney hatten Sie beschlossen, den Schritt in die Königsklasse des Robocup, die 2vs2 open Liga zu wagen und konnten nicht ahnen, dass sie durch Corona zu einer zweijährigen Zwangspause gezwungen wurden. So traten Sie dann am 17. April 2022 in Kassel bei der German open als Neulinge in der höchsten Liga der Robotik an und schafften das kaum Vorstellbare, sie wurden erneut deutscher Meister und erkämpften sich die Teilnahme an der WM im Sommer in Bangkok, Thailand. „Auch wenn wir neu in der Liga sind, hatten wir ja grundsätzlich Erfahrung mit dem Robocup an sich“ meint Julien (16) bescheiden. Nichts desto Trotz haben die drei Jungs aus dem Team seit über zwei Jahren unermüdlich gearbeitet und alleine im Jahr 2022 hunderte Stunden mit und an dem Roboter verbracht, und das, obwohl Jannis (18) mitten im Abitur steckt. „Wir haben als erstes Team überhaupt eine künstliche Intelligenz trainiert, so dass der Roboter ‘wusste’, was der Ball, ein Gegner oder ein Tor ist“ erklärt David (16). „Und dieses Training konnte trotz Corona am PC geschehen, so dass wir auch die Zeit des Lockdowns noch sinnvoll nutzen konnten“. Sichtlich stolz ist auch Lehrer Roland Stiebel, dass seine Teams erneut so erfolgreich waren. Denn es konnte sich nicht nur das „Top-Team“ zur Weltmeisterschaft qualifizieren, auch die Nachfolger waren so gut, dass sie im Juni zur Europameisterschaft fahren können. „Der Wissenstransfer zwischen dem WM-Team und den Folgeteams funktioniert so gut, dass diese viele Fehler nicht mehr machen müssen“ erläutert Stiebel. Und so fahren auch Max, Henrik und Alex wohlverdient zur EM nach Portugal. Und auch in der Einsteigerklasse haben die weiteren Bohlebots – Teams sehr gut abgeschnitten, bis hin zum zweiten Platz, was aber für diese Teams das Endergebnis bleibt, weil es in dieser Klasse keine Weltmeisterschaft gibt. Mit insgesamt 27 Schülerinnen und Schülern in sieben Teams sind die Bohlebots angetreten, die jüngsten unter Ihnen gehen gerade erst in die achte Klasse und konnten sich dennoch im oberen Mittelfeld platzieren und die Teilnehmer des Projektkurses Robotik der Q1 gehörten allesamt zu den besten 4 Teams der gesamten Soccer 1vs1 Liga.

Und so war die Freude am Sonntag mittag natürlich riesig, als fest stand, dass die Bohlebots 2022 sowohl zur EM als auch zur WM fahren dürfen. Die spannenden Finalspiele ließ sich auch Schulleiter Dirk Wirtz nicht entgehen, der extra dafür am Sonntag nach Kassel gefahren kam und spontan zum „Bohlebot ehrenhalber“ ernannt wurde. Besonders bedanken möchten sich die gesamten Bohlebots bei Ihren Hauptsponsoren, der Bohle-AG, Aptiv , Wendling Elektronik, Eduard Kronenberg und Zahnartz Dr. Gonsior, ohne deren großzügige Unterstützung diese Erfolge niemals möglich wären.

Roland Stiebel