Herzlich willkommen im neuen Gebäude und einen guten Start wünscht das Kollegium der Schulgemeinde!
Voriger
Nächster

Vorankündigung zum Tag der offenen Schule am 27.11.2021

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen sowie der 10. Klassen,

ich möchte Euch und Sie vorab herzlich zu unserem „Tag der offenen Schule“ am Städt. Gymnasium Haan am Samstag, den 27.11.2021 einladen.

Damit Sie besser für diesen Tag planen können, wenn Sie uns besuchen, sind sicherlich einige Vorinformationen hilfreich.

1. Durchführung und Anmeldung
Der „Tag der offenen Schule“ beginnt für die Eltern und Schülerinnen bzw. Schüler der Jg. 4 um 9:30 Uhr und wird in Präsenz durchgeführt. Eine digitale Alternative würde nur bei einer deutlich veränderten Corona-Lage zu einem anderen Zeitpunkt angeboten werden.

Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich!

2. 3G-Regeln und Kontrolle
Nach aktuellem Stand sind wir verpflichtet beim Einlass in die Schule die Einhaltung der 3G-Regeln zu kontrollieren. Ihre Kinder benötigen durch die Testung in den Grundschulen keinen gesonderten Testnachweis. Gleiches gilt auch für die Schülerinnen und Schüler der 10. Klassen. Sie, liebe Eltern, müssen Ihren Impfstatus oder den Genesenen-Nachweis vor Ort erbringen. Ein negatives Testergebnis nach den zu diesem Zeitpunkt gültigen Vorgaben ist die dritte Alternative. Danke für Ihre Verständnis.

3. Personenzahl
Nach aktuellem Stand gibt es keine Personenbeschränkung, d.h. die Schülerinnen und Schüler mit Ihren Elternteilen sowie auch jüngere Geschwister sind herzlich willkommen. Wir würden jedoch darum bitten, dass weitere Familienmitglieder auf einen Besuch verzichten.

4. Hygiene-Regeln und Maskenpflicht
Die allseits bekannten Hygiene-Regeln sind bitte einzuhalten. Nach aktuellem Stand herrscht eine Maskenpflicht. Sollten sich in diesem Bereich Veränderungen ergeben, würden wir Sie informieren.

5. Weitere Informationen
Selbstverständlich haben Sie am Tag der offenen Schule die Möglichkeit, das neue Gebäude ausgiebig zu besichtigen. Auch für das leibliche Wohl wird gesorgt sein.

Eine separate Einladung mit weiteren Informationen erfolgt nach den Herbstferien über die Grundschule und die Presse.

Ich würde mich freuen, Euch und Sie am 27.11.2021 an unserem Städt. Gymnasium Haan persönlich begrüßen zu dürfen.

Mit freundlichem Gruß

Dirk Wirtz, OStD

Schulleiter

Besuch bei der Bohle AG

Am Montag, den 04.10.2021, durften wir in unserem Besucherzentrum eine Lehrergruppe rund um Dirk Wirtz, den neuen Schulleiter des Haaner Gymnasiums, in Empfang nehmen. Begleitet wurde er von Roland Stiebel, der die Roboter AG, und damit auch die BohleBots leitet, der stellvertretenden Schulleiterin Kristina Otten-Korthaus, sowie der Leiterin der Erprobungsstufe Marita Wolf-Krautwald. Die Gruppe wurde von Thorsten Böllinghaus, Hannah Vorhold, Andreas Hangert und Joshua Petrich begrüßt.  

Die langjährige und vielseitige Kooperation soll mit diesem Start nach der Corona-Pause fortgeführt und wiederbelebt werden. Neben den sehr erfolgreichen Bohle Bots, denen die Bohle AG Räumlichkeiten zur Verfügung stellt, gab es in den vergangenen Jahren eine Vielzahl von Kooperationsprojekten mit der Abteilung Personal und Organisation. Diese unterstützt unter Anderem traditionsgemäß das Bewerbungstraining für die Schüler des Gymnasiums und nimmt – gemeinsam mit aktuellen Auszubildenden – am Speeddating teil, an dem die Schüler verschiedene Berufsbilder und Unternehmen kennenlernen können.

Nach einer kurzen Vorstellungsrunde bedankte sich Herr Wirtz für eben diese Kooperation mit einem tollen Foto der neuen 5. Klassen. Vielleicht ist hier ja schon ein künftiger Bohle-Azubi mit dabei. Immerhin gibt es unter den aktuellen Bohle-Mitarbeitern mindestens 3 ehemalige BohleBots! 

Nach einer Reise durch unsere verschiedenen Produktbereiche startete die Führung in der Logistik, wo das AKL auf besonderes Interesse stieß und  unsere Gäste beeindruckte. Nach einem kurzen Durchatmen an der frischen Luft, stand als nächste Station Halle D an. Anschließend wurden Rädchenfertigung und Montage vorgestellt. Insbesondere die vollautomatischen Endschleifgeräte sorgten hier für Bewunderung.  

Nachdem die Führung durch die Räume der Bohle AG nun abgeschlossen war, traf  Arne Klöfkorn die Gruppe im Silberschnitt. Nach dem freudigen Kennenlernen und einer kurzen Verschnaufpause, lud Herr Stiebel die Gruppe in die Räume der BohleBots ein. Hier warteten bereits drei Schüler, amtierende deutsche Meister und Vizeweltmeister der 2vs2 lightweight Robotik-Wettkämpfe. Neben einer Präsentation eines BohleBots und einer Vorführung dessen Fahr- und Torschusskünste, erzählten die Schüler von ihren Erfahrungen und Erlebnissen bei den vergangenen Wettkämpfen. 

Kollektives Staunen setzte bei allen Erwachsenen ein, als das Team ihren neuesten, noch in der Entwicklung befindlichen BohleBot vorstellten. Die Begeisterung, die Roland Stiebel vorlebt und damit sichtlich seine Schüler ansteckt, ist einfach nur großartig und führt dazu, dass die BohleBot – Schüler einen Großteil ihrer Freizeit auf dem Bohle-Gelände verbringen, um an ihren  Erfindungen zu tüfteln. Den schönen Abschluss dieses Nachmittages machte ein Video über die letzten internationalen Wettkämpfe der BohleBots in aller Welt im eigenen Seminarraum.

Die Bohle AG

AG-Programm „IchMachMit“: Noch Plätze frei

Es gibt noch freie Plätze in einigen AGs.  Schaut nochmal in das aktuelle Programm.

Viele Plätze gibt es z. B. noch in:

  • Aikido
  • Aquarell Fortgeschrittene
  • Geschenke-Werkstatt beide Termine
  • Handball
  • Nähen 5. und 7. Klasse
  • Selbstverteidigung beide Kurse
  • Tauchen ab Klasse 8
  • Tennis Montags
  • Thai-Kickboxen
  • Zeichnen Fortgeschrittene

Ausgebucht sind:

  • Tauchen 5-7
  • Tennis Mittwochs
  • Voltigieren

Viel Spaß mit dem neuen Programm wünschen

Anja Jommersbach, Carsten Brughmans, Kerstin Jautelat, Nicole Schupp

Fairtrade-AG besucht Weltladen Haan

Die Fairtrade-AG hat im Zuge ihres letzten Treffens den Weltladen Haan in der Kaiserstraße besucht. Hier werden neben Schokolade auch andere fair gehandelte Produkte aus aller Welt angeboten. Schaut einfach selber einmal vorbei.

Christoph Hiestand

Kreismeisterschaften Tennis Jungen Wettkampfklasse II (2005-2008)

Freitag, den 17.09. ist unsere Jungenmannschaft Wettkampfklasse II (2005-2008) im Finale gegen die Mannschaften aus Wülfrath und Hilden angetreten. Die Auslosung ergab, dass unsere vier Spieler zuerst gegen die Mannschaft aus Wülfrath vier Einzel spielen mussten. 

Dabei konnten Frederick Strösser an Position 4 mit 6:0, 6:0 und Tiziano Schaake an Position 3 mit 6:1, 6:0 klar dominieren.

An Position 2 hatte Bruno Stojkovic etwas mehr Probleme. Der Gegner war ihm spielerisch unterlegen, aber er war kämpferisch sehr gut, so dass jedes Spiel spannend war. Bruno konnte den 1. Satz nach hartem Kampf für sich mit 7:5 entscheiden, den 2. Satz gewann er deutlich mit 6:0.

An Position 1 hatte Neven Dall einen sehr unangenehmen Gegner. Neven mit seinem Angriffsspiel traf auf einen Gegner, der alle Bälle defensiv zurückbrachte. Damit musste er immer das Risiko eingehen, mit seinen Angriffsschlägen auch Fehler in Kauf zu nehmen. Dadurch, dass Neven seine Angriffsschläge etwas dosierter einsetzte, konnte er seinen Gegner mit 6:4, 6:4 besiegen.

Damit hatte unsere Mannschaft gegen Wülfrath 4 : 0 gewonnen.

Das Ergebnis des Spiels gegen die Favoriten aus Hilden war klar, wir werden verlieren.

Deshalb haben unsere Spieler entschieden, dieses Spiel nur in Doppeln entscheiden zu wollen, so war der Lusteffekt ein wenig mehr gesichert. Beide Doppel haben wir leider 6:1, 6:3 verloren.

Nächstes Jahr sind wir mit unseren jungen Spielern auf jeden Fall wieder dabei, vielleicht gelingt uns dann der Sieg bei den Kreismeisterschaften.

Einen ganz herzlichen Dank an Frau Kanhai für die Betreuung.

 

Die betreuende Sportlehrerin

S. Wischmann

Das neue AG-Programm „IchMachMit“ für das 1. HJ 2021/22 ist da!

Das neue AG-Programm ist da. Mit dabei: Förderkurse in den Hauptfächern und Sprachen. Neu dabei: Chinesisch für Anfänger, Tauchen auch ab Klasse 8. Wieder dabei: viele Sport- und Kunstkurse.

Ladet Euch das aktuelle AG-Programm herunter und meldet euch per E-Mail an „ichmachmit AT gymhaan.de“ an.

Oder schreibt auch in den Moodle Kurs AG-Programm ein (Einschreibeschlüssel „machmit2021“). Dort könnt ihr euch dann per Abgabe anmelden.

Viel Spaß mit dem neuen Programm wünschen

Anja Jommersbach, Carsten Brughmans, Kerstin Jautelat, Nicole Schupp

Mathematik-Olympiade 2021

Abgabetermin: spätestens am Freitag, 8.10.2021 (Postfach Herr Gabelin)

Nicht vergessen: Name, Klasse, Mathematiklehrer

Zulassung zur 2. Runde: mindestens 2 Aufgaben vollständig richtig

 

Timo Gabelin

Kreismeisterschaften Tennis Jungen Wettkampfklasse III (2007-2010)

Donnerstag, den 09.09. ist unsere Jungenmannschaft Wettkampfklasse III (2007-2010) im Halbfinale gegen die Mannschaft aus Wülfrath angetreten. Die vier Spieler der Mannschaft mussten jeweils ein Einzel und ein Doppel spielen.

Bei den Einzelwettkämpfen konnte Laurens Hagmeyer an Position 1 sehr souverän mit 6:0, 6:0 gewinnen. Da uns morgens um 8.30 Uhr der vierte Spieler fehlte, wurden die drei begleitenden Mütter aktiv, nahmen verschiedene Kontakte auf und entschieden, Gia-Anh Ho in der Schule abzuholen. Er war spontan bereit und spielte an Position 4 sein erstes Match sehr ambitioniert, unterlag aber leider mit 0:6, 2:6.

Die Entscheidung der Einzelspiele lag bei den Spielern an Position 2 und 3. Ferris Gerken hat an Position 2 hervorragend gekämpft, unterlag seinem körperlich deutlich überlegenen Partner aber leider mit 3:6, 1:6.

Henri Schwarzbürger spielte ebenfalls gegen einen körperlich sehr überlegenen Gegner und gewann den 1. Satz 6:3. Der 2. Satz wurde ein Krimi, den Henri mit 7:6 (15:13) für sich entscheiden konnte.

Somit gingen wir mit der Bilanz 2:2, aber mit 3 Spielen Rückstand in die Doppel.

Da wir während der Einzel erkannt hatten, dass wir spielerische Unterstützung dringend für die Doppel gebrauchen würden, wurde kurzfristig organisiert, Theo Kentrup in der Schule abzuholen und einzusetzen.

Wir erhofften uns, dass Laurens und Theo das 1. Doppel sehr glatt gewinnen und Ferris und Henri das 2. Doppel zwar verlieren, aber einige Spiele erkämpfen können.

Das ist leider nicht ganz gelungen. Das 1. Doppel gewann mit 6:3, 6:1, das 2. Doppel verlor mit 3:6, 0:6. Somit haben wir mit vier Spielen Rückstand leider verloren.

Wir wünschen unseren Gegnern aus Wülfrath im Finale viel Glück und Erfolg gegen die Mannschaft aus Langenfeld, die gegen Hochdahl und Ratingen im Halbfinale gewonnen hat.

 

Der Tag war spannend, aufregend und lehrreich zugleich, nächstes Jahr wollen wir unbedingt wieder dabei sein. Vielleicht gelingt uns dann auch ein Sieg, wir waren schließlich sehr nah dran!

Einen ganz herzlichen Dank an die vielen engagierten und unterstützenden Eltern.

 

Die betreuende Sportlehrerin

S. Wischmann

Kreismeisterschaften Tennis Mädchen Wettkampfklasse III (2007 -2010)

Die Fachschaft Sport ist sehr erfreut darüber, dass der Kreis Mettmann nach der langen coronabedingten Pause im August damit begonnen hat, die ersten Wettkämpfe im Sport für die Sportart Tennis in den Wettkampfklassen II und III auszuschreiben. Das Städtische Gymnasium Haan konnte für drei von vier Wettkämpfen eine Mannschaft melden. Dienstag, den 07.09. ist unsere Mädchenmannschaft Wettkampfklasse III (2007 – 2010) im Halbfinale gegen die Mannschaft aus Ratingen angetreten. Die vier Spielerinnen der Mannschaft mussten je ein Einzel und ein Doppel spielen.

Bei den Einzelwettkämpfen konnte Sarah Böllinghaus an Position 1 souverän mit 6:3, 6:1 gewinnen. Leider aber war die Gegnerin an Position 4 unserer Spielerin Mila von der Twer ähnlich überlegen. Also lag die Entscheidung der Einzelspiele bei den Spielerinnen an Position 2 und 3.

Vanessa Kobiella hatte im ersten Satz mit druckvollem Spiel zunächst sehr dominiert, ihn letztlich aber nur knapp gewonnen. Der Verlust des zweiten Satzes bedeutete die Entscheidung im Match-Tie-Break, der leider – nach zwei Matchbällen für Vanessa – 14:12 für die Gegnerin ausging. Knapper geht es kaum! Mara Niewöhner hatte parallel an Position 3 den ersten Satz 4:6 verloren, führte aber im zweiten Satz 5:2, so dass wir uns große Hoffnung auf einen Sieg machten. Leider verlor sie den Satz doch noch mit 7:5.

Somit gingen wir mit der Bilanz 1:3 in die Doppel und hofften, mit zwei gleichstark besetzten Teams beide Spiele in zwei Sätzen zu gewinnen.

Das ist leider nicht gelungen. Trotzdem war es sehr schön zu sehen, wie motiviert und freudvoll die Mädchen – u. a. auch bei der gemeinsamen Besprechung der Doppelaufstellung – dabei waren, und sie haben die Niederlage gegen gute Gegnerinnen zudem sportlich fair und ohne zu große Enttäuschung akzeptiert.

Wir wünschen unseren Gegnern aus Ratingen im Finale viel Glück und Erfolg gegen die Mannschaft aus Langenfeld, die gegen Hochdahl im anderen Halbfinale gewonnen hat.

Wir haben uns nach der Corona-Pause wieder kennengelernt, Spielerfahrung gewonnen, und es hat allen Spaß bereitet, an diesen Wettkämpfen teilzunehmen. Nächstes Jahr versuchen wir es erneut!

Die begleitende Sportlehrerin

S. Wischmann