Herzlich willkommen im neuen Gebäude und einen guten Start wünscht das Kollegium der Schulgemeinde!
Voriger
Nächster

Unsere Schule hat zwei Kreismeister

Kreismeisterschaften Tischtennis
Jungen Wettkampfklasse II (2005 – 2008)
Jungen Wettkampfklasse III (2007 – 2010)
Am Dienstag, den 16.11. ist unsere Jungenmannschaft der Wettkampfklasse II im Finalspiel gegen die Mannschaft des Gymnasiums Hochdahl angetreten. Die sechs Spieler der Mannschaft mussten jeweils ein Einzel und ein Doppel spielen. Wir konnten Schüler motivieren, bei dem Wettkampf anzutreten, obwohl sie inzwischen nicht mehr im Vereinssport aktiv sind. Die Corona-Pandemie hat indiesen Jahrgängen bei vielen Spielern dazu geführt, dass sie am Vereinstraining nicht mehr teilnehmen konnten und danach nicht mehr teilgenommen haben.
 
Der Kampf gegen Hochdahl war zwischenzeitlich knapp, da wir leider zwei Spiele mit 2 : 3 sehr knapp verloren haben, so dass es sehr spannend wurde. Letztendlich ist uns aber ein Sieg mit
6 : 3 gelungen.
 
Mit diesem Wettkampf wird es vielleicht gelingen, den ein oder anderen doch wieder zu motivieren, Tischtennis im Verein zu spielen, so haben sich einige Schüler geäußert.
 
Herzlichen Dank an alle Eltern der WK II Mannschaft, die uns kurzfristig aktiv unterstützt haben.
Unsere Jungenmannschaft Wettkampfklasse III musste zu Beginn des Wettkampfs erst einmal komplett neu aufgestellt werden, da durch die Corona-Zeit unklar war, wer aktuell noch in welcher Spielstärke spielt. Im ersten Wettkampfspiel gelang der Mannschaft ein souveräner Sieg mit 7 : 2 gegen die Mannschaft des Gymnasiums Hochdahl. Danach gelang fast ebenso glatt der Sieg gegen das Gymnasium Neandertal mit 6 : 3.
 
Herr Schott, der die Tischtennis-AGs unserer Schule durchführt, war freundlicherweise anwesend und konnte unsere Spieler als erfahrener Trainer taktisch sehr gut unterstützen.
 
Nächste Woche Mittwoch werden wir mit beiden Mannschaften gegen die Stadtmeister aus Wuppertal und Essen kämpfen.
 
Wir freuen uns über die Erfolge sowie über die weitere Teilnahme und erhoffen uns weitere Siege.
 
Die betreuenden Sportlehrerinnen
F. Hübel, S. Wischmann